Weihnachtsgeschenke für den Wolfsburg-Fan

29. November 2014 at 16:09

Die Vorweihnachtszeit hat begonnen und somit auch die Zeit des alljährlichen Kaufrausches. Womit kann man einen Wolfsburg-Fan glücklich machen? Wir hätten da so einige Ideen…

bild1

Bild: © istock.com/alexandre17

Neuigkeiten aus dem Shop

Spätestens im Frühling werden wohl viele Gestalten auf kleinen grünen Tretrollern durch Wolfsburg flitzen: Der neue Scooter, der gerade im Shop erschienen ist, sieht ganz einfach toll aus und dürfte nicht nur kleine, sondern auch große Fans begeistern. Mit einem Kaufpreis von 79,95 € ist er zudem auch noch erschwinglich. Wer aus Wolfsburg in die weite Welt gezogen ist und immer wieder unter Rechtfertigungsdrang steht, warum es der „Werksclub“ sein muss, bekommt nun Hilfe von Lars M. Vollmering: Der gebürtige Wolfsburger arbeitet heute ausgerechnet im fußballverrückten Köln und hat nun für alle Mitleidenden das Buch 111 Gründe, den VfL Wolfsburg zu lieben verfasst. Eine tolle Geschenkidee für alle Fans!

Spaß mit Fußballwetten im Internet

Sportwetten im Internet haben sich zu einem Milliardengeschäft entwickelt. Anders als das klassische Toto bieten Onlinewettbüros wie www.digibet.com vielfältige Möglichkeiten zum Wetten: Neben Sieg/Unterschieden/Niederlange zum Beispiel auf konkrete Ergebnisse oder auf den zukünftigen Meister. Wer beispielsweise zu Beginn der Saison darauf gesetzt hätte, dass Wolfsburger Meister wird, könnte bei einer Quote von 67 zu 1 ein Vermögen gewinnen. Allerdings müssten die Wölfe dafür natürlich auch die Meisterschale holen. Für die übermächtigen Bayern liegt die Quote auch nur bei 1.20.

Wer Fußballwetten verschenken möchte, kann dies tun, indem beispielsweise ein erstes Guthaben für den Beschenkten angelegt wird – mit dem Guthaben kann er dann Wetteinsätze machen. Wettet er klug, wird das Guthaben immer weiter anwachsen. Ist alles jedoch futsch, kann er selbst entscheiden, ob er noch einmal aus eigener Tasche nachlegt oder es bei der Bundesliga-Tipprunde im Büro belässt.

Reisen zu Auswärtsspielen

Wer für den Partner tiefer in die Tasche greifen möchte, kann sich die Europa League zunutze machen. Zwar haben sich die Wölfe zuletzt gegen Lille und beim FC Everton nicht gerade mit Ruhm bekleckert, aber für die Zwischenrunde wird es hoffentlich reichen. Sowohl das nordfranzösische Lille mit seinen vielen prächtigen alten Bauten als auch Liverpool, die Heimat der Beatles (zu der Everton gehört), wären sicher eine Wochenendreise wert gewesen. In der Zwischenrunde könnten dann so attraktive Ziele wie das belgische Brügge, die Mozart-Stadt Salzburg oder die toskanische Metropole Florenz warten. Klappt es nicht mit der Zwischenrunde, wäre ein Wochenendtrip zu einem Auswärtsspiel in der Bundesliga natürlich auch eine Lösung. Schließlich gibt es in Deutschland genug schöne Ziele.